ABC Honduras
Class 2010
 


ABC Honduras


Über uns

ABC Honduras ist eine gemeinnützige Organisation, die 1999 in Frankreich von Kirsten Schulte und Martine Kirtz gegründet wurde, um den Wiederaufbau nach dem Hurrikan Mitch zu unterstützen. Die Stiftung begann ihre Tätigkeit im Jahr 2000 mit Anaité Seibt und Jean Marie Laurent in Honduras mit dem Schulprojekt; seit 2006 ist ABC Honduras in Honduras registriert.

Alle unsere Fonds werden direkt an die Kinder geleitet. Ausser den Lehrern, den Köchinnen und gelegentlichen Unterhaltsarbeitern arbeiten alle Beteiligten ehrenamtlich.

Unsere TÄtigkeiten

Wir unterstützen das Menschenrecht auf  eine Grundbildung

Kein entwickeltes Land besteht ohne ein solides Bildungssystem, welches sicherstellt, dass Talente und Wissen für den Fortschritt der Nation gefördert werden. In Honduras ist nicht allen Kindern der Zugang zur Grundausbildung gesichtert. Dies ist besonders in  ländlichen Gegenden der Fall. Folglich haben sie dann geringere Chancen auf  ein Einkommen, ausser durch traditionellen Ackerbau und Brandrodung. Häufig verlassen sie ihre Dörfer, um in die grösseren Städte zu ziehen oder um Honduras gen Norden zu verlassen. Wir glauben, dass eine Verbesserung des Bildungsniveaus alternative Arbeits- bzw. Einkommensmöglichkeiten schafft und somit zu einer erhöhten Lebensqualität beiträgt. Ausserdem steigert sich die Wahrscheinlichkeit, dass die nächste Elterngeneration ihre Kinder zur Schule zu schickt, woraus ein positivier Kreislauf der Entwicklung entstehen kann.

Grundschule

school_susco Aus diesem Grund hat ABC Honduras, mit Hilfe von einsatzbereiten Eltern und internationalen  Sponsoren (sowohl individuelle und institutionelle), nach Anfrage der Zielbevölkerung eine Schule namens „Escuela República de Francia“ im Einzugsgebiet des Flusses Cangrejal gebaut. Diese Schule befand sich in der Gemeinde El Susco, in der Nähe von La Ceiba, an der Karibikküste Honduras’.

float Kinder, Lehrer und Freiwillige überquerten  den Fluss täglich mittels eines Flosses oder auf dem Rücken eines Esels. Alle Jahrgänge der Grundschule (erste bis sechste Klasse) wurden unterrichtet. Die Kinder bekamen  nicht nur eine freundliche Lernumgebung und einen Lehrer, sondern auch  alle nötigen Materialien wie Uniformen, Rucksäcke, Bücher, Hefte, etc., sowie täglich eine warme Mahlzeit.

school_portillo Aufgrund des Bauprojektes für einen hydroelektrischen Damm,  welches letztendlich nicht realisiert wurde, wanderten die Einwohner aus der Gemeinde El Susco, für die  die Schule gebaut wurde, in die nähere Umgebung aus. Also zog  die Schule auf die andere Seite des Flusses Cangrejal, in die kleine Gemeinde El Portillo um.



Oberstufe

Colegio_El_Rey Eine weitere Herausforderung war natürlich, dass unsere Kinder älter wurden, und es somit nötig wurde, die Oberstufenausbildung ebenfalls sicherzustellen. Eine Zusammenarbeit mit den verschiedenen Oberstufenschulen des Tals wurde ins Leben gerufen. Am engsten ist unsere Zusammenarbeit mit dem →Colegio El Rey.
Wir sind stolz darauf, dass inzwischen mehrere unserer Schützlinge die Schule erfolgreich abgeschlossen haben.


Wir unterstützen das Menschenrecht der Jugendlichen auf sexuelle und reproduktive Gesundheit

Wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Information die erste Bedingung ist, damit junge Menschen verantwortungsbewusste Entscheidungen bezüglich ihres Sexuallebens treffen können. Das öffentliche Bildungssystem in Honduras stellt dieses Informationsmaterial nicht zur Verfügung Auch gibt es ungenügend Informationen über sexuell übertragbare Krankheiten, inklusive AIDS Stattdessen wird diese Aufgabe einem bereits überlasteten öffentlichen Gesundheitssystem überlassen.
ABC Honduras, mit der Hilfe der Internationalen Schwedischen Kooperation, entwickelte die folgenden Produkte für Teenager, die Informationen über reproduktive Gesundheit, Sex und Risikoprävention  enthalten. Der Entwicklungsprozess wurde begleitet von Experten des Gesundheitsministeriums, mehreren organisationen der Vereinten Nationen (UNDP- United Nations Development Programme, Panamerican Health Organization, UNICEF-United Nations Children's Fund, UNAIDS – Joint United Nations  Programme on HIV/AIDS), der Nationalen Ärztekammer. Besondere Aufmerksamkeit wurde den Kommentaren der Eltern und Teenagern gewidmet, welche grosses Interesse am Thema zeigten und besondere Wünsche für Informationen und sogar Illustrationen anbringen konnten. Dies sind die zur Verfügung stehenden Produkte:

Bücher Broschüren
book_teenagers Mis PrimeraSEXplicaciones für Jugendliche

confidente Confidencias

book_partens Mis PrimeraSEXplicaciones für Eltern von Teenagern

madre Mi Confidente

madre Seré Madre

madre Seré Madre Broschüre


Radiosendung

Zeitungsbeilagen
Die Radiosendung ist in sechs Kapitel mit insgesamt 28 Dialogen aufgeteilt.
  1. Der menschliche Körper und seine sexuellen
    und reproduktiven Funktionen (5 Dialoge)
    Szene 1 hören
  2. Selbstbewusstsein (3 Dialoge)
    Szene 1 hören
  3. Risikoprävention (Aids, sexuell übertragbare Krankheiten) (5 Dialoge)
  4. Familienplanungsmethoden (5 Dialoge)
    Szene 1 hören
  5. Schwangerschaft als Teenager (4 Dialoge)
  6. Häusliche Gewalt (6 Dialoge)
    Szene 4 hören
supplements Vier spezielle Zeitungsbeilagen veröffentlicht in
La Prensa y El Heraldo, La Tribuna (No. 4)

Für Bestellungen kontaktieren Sie bitte info(at)abc-honduras.org
shadow